post

Über 190 Jahre Kurtradition in Bad Muskau

Bad Muskau kann auf eine lange Kurtradition blicken. Seit über 190 Jahren werden in Bad Muskau Badekuren durchgeführt.

Den Grundstein für die langjährige Kurtradition legte Fürst Pückler, der berühmte Sohn der Stadt, im Juni 1823. Als er vom reichen Eisengehalt der Quelle südlich der Stadt, im heutigen Badepark, erfuhr, ließ er einige Wannen für Mineralbäder für Kranke der Standesherrschaft aufstellen und erste Trinkkuren verordnen – das war die Geburtsstunde des „Kurbetriebes“ in der Stadt. Schon die erste Badesaison zog 150 Kurgäste an. Schnell ließ der Fürst die Kuranlagen erweitern. Neben dem Wasser kamen Schwefel-, Kräuter-, Schlacken-, Douch- und Dampfbäder sowie ein russisches Bad zur Anwendung. Eine Besonderheit waren die „Schwitzbäder“, die sich in den Schächten des Alaunbergwerkes befinden. Die Eisenvitriolquelle erhielt zu Ehren des Fürsten die Bezeichnung „Hermannsbrunnen“.

„Fortwährende Bewegung ohne Übermüdung erhält den Körper gesund und stete Veränderung in schöner freier Natur hat dieselbe stärkende Wirkung auf den Geist.“ Hermann Fürst von Pückler-Muskau
In den darauffolgenden Jahren wurde das Moor in der Muskauer Umgebung entdeckt und ebenfalls zur Durchführung von Kuren eingesetzt. Im Jahr 1881 erhielt die Stadt den Titel „Bad“. Das Kurwesen entwickelte sich zum Ende des 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts zu einem wichtigen Wirtschaftsfaktor. So entstand 1913 im Bergpark ein Privatsanatorium. Nachdem in den 1930er Jahren der Badebetrieb an Bedeutung verlor, wurden die öffentlichen Kureinrichtungen im Badepark geschlossen. Die Behandlungen mit natürlichen Heilmitteln wurden aber fortgeführt, so dass der Kurortstatus erhalten blieb.

Die Wiederbelebung des Kurbetriebes erfolgte in den 1950er Jahren. Im ehemaligen Kavalierhaus des Fürsten Pückler, unmittelbar neben dem Neuen Schloss im Muskauer Park, wurde der Kurbetrieb wieder aufgenommen. Die Stadt erhielt wieder das Prädikat eines staatlich anerkannten Kurortes. Seit 1998 führt das Therapeutische Zentrum Moorbad Bad Muskau das Kurhaus der Stadt, zuerst im ehemaligen Kavalierhaus und seit 2009 im Kulturhotel Fürst Pückler Park.

Zurück zur Übersicht