post

Jeder gesetzlich Versicherte hat Anspruch auf ambulante Vorsorgeleistungen in anerkannten Kurorten – umgangssprachlich eine Kur – wenn sie medizinisch begründet ist. So können Sie eine ambulante Vorsorgemaßnahme im Kulturhotel Fürst Pückler Park beantragen

  • Die Kur beantragen
    Jeder Kurantrag beginnt mit einem Gespräch bei Ihrem behandelnden Arzt. Gemeinsam mit dem Arzt füllen Sie den Antrag für eine Vorsorgemaßnahme aus und reichen ihn bei Ihrer Krankenkasse ein. Bereits im Antrag können Sie Ihren gewünschten Kurort angeben, zum Beispiel Bad Muskau.
  • Die Zusage abwarten
    Der Kurantrag wird geprüft. Wird er genehmigt, nehmen Sie am besten gleich Kontakt mit uns auf, damit wir mit Ihnen den genauen Ablauf Ihrer Kur planen können. Bei einer Ablehnung des Kurantrages können Sie Widerspruch einlegen.
  • Zur Kur nach Bad Muskau
    Während Ihrer Kur betreut Sie unsere Kurärztin. Ihre Krankenkasse zahlt die kompletten Kurarzt-Kosten, 90 Prozent der Kurmittel und einen Zuschuss für Unterkunft, Verpflegung und Kurtaxe (bis zu 13 Euro pro Tag für 20 Nächte). Wir zahlen den Zuschuss für die 21. Nacht. Sie selbst zahlen die Unterkunft sowie eine Eigenbeteiligung von 10 Euro pro Verordnung und 10 Prozent der Kurmittel.

Zum Kuraufenthalt gehören neben den Untersuchungen durch unsere Kurärztin die Nutzung der Saunalandschaft und eine Führung durch den Muskauer Park. Mit unserem Haustürservice holen wir Sie im Umkreis von 200 km gern von zu Hause ab.

Gerne unterstützen wir Sie beim Beantragen Ihrer Kur in Bad Muskau. Wenn Sie sich bereits entschieden haben, können Sie hier Ihre ambulante Vorsorgemaßnahme direkt buchen.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf Zurück zur Übersicht